17.11.2016 / Abstimmungen / /

Budget 2017 im Fokus – Ja zum Dorf- und Bildungszentrum

Das Budget 2017 der Gemeinde Wollerau und die Generelle Entwässerungsplanung sind gewichtige Themen der Mitgliederversammlung der CVP Wollerau vom 22. November.

cvp. Das Budget 2017 der Gemeinde Wollerau kommt tiefrot daher. Die grossen Infrastrukturobjekte und der innerkantonale Finanzausgleich führen im Wesentlichen zum hohen Defizit von 12 Mio. Franken. Das Eigenkapital wird damit deutlich abgebaut. Der Voranschlag des nächsten Jahres, aber auch die Entwicklung in den Folgejahren stehen im Fokus der Mitgliederversammlung der CVP Wollerau vom Dienstag, 22. November, 19.30 Uhr im Sitzungszimmer „Becki“ des Freizeitparks Erlenmoos. Säckelmeister Marco Steiner und RPK-Präsident Markus Bamert werden Red und Antwort stehen.

Ebenfalls vor Ort sein wird Gemeinderat Kurt Grob, der uns die geplanten Anpassungen bei der Generellen Entwässerungsplanung erläutern wird. Die Entwässerungsplanung soll verstärkt auf überregionaler Ebene geplant werden. Zur Versammlung sind wie immer Mitglieder und Sympathisanten, aber auch alle weiteren interessierten Wollerauerinnen und Wollerauer geladen.

Ja zum Dorf- und Bildungszentrum

Die CVP hat sich bereits im September für ein Ja zum Dorf- und Bildungszentrum Wollerau  (DBZW) ausgesprochen. Das vom Gemeinderat 2014 vorgestellte Raumprogramm hat sich weiterentwickelt und verschiedene Anliegen aufgenommen – so unter anderem die Konzentration der Gemeinde- und Schulbibliothek an einem Ort oder die „Optimierung“ der Aula. Deshalb lässt sich das nun vorliegende Projekt kaum mehr mit der „Ausgangslage“ 2014 vergleichen.

Für die CVP kann mit dem DBZW ein wichtiger Schritt nach vorne gemacht werden kann. Das DBZW ermöglicht es der Schule Wollerau, auf dem zentralen Gelände im Dorf Hort und Bibliothek unterzubringen und die Musikschule auf dem Schulgelände zu integrieren – Angebote, die heute auf mehrere Standorte im Dorf verteilt sind. Mit dem Lernschwimmbecken wird nicht das Maximum, aber ein Optimum realisiert. Diese Lösung hat mit 26,7 Mio. Fr. ihren Preis. Die CVP ist aber der Ansicht, dass sich die Investition lohnt – und der Entscheid über die Optimierung der Schulinfrastruktur jetzt gefällt werden muss. Deshalb empfiehlt die CVP ein Ja am 27. November.

CVP Wollerau