21.02.2018 / Allgemein / /

Marco Casanova verlässt Gemeinderat Wollerau per Ende der Legislatur – Michael Hess tritt als Gemeinderatskandidat an

CVP-Gemeinderat Marco Casanova wird nach vier intensiven Jahren als Schulpräsident nicht mehr antreten. Die CVP kann mit Michael Hess einen fähigen und in Wollerau verwurzelten Kandidaten als Nachfolger präsentieren.

Gemeinderat Marco Casanova hat den Vorstand der CVP Wollerau in Kenntnis gesetzt, dass er nach vierjähriger Tätigkeit als Gemeinderat und Schulpräsident in Wollerau für eine weitere Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung steht. „Es ist an der Zeit, dass ich den Stab weiterreiche. Es freut mich sehr, dass mit Michael Hess eine kompetente Persönlichkeit in den Startlöchern steht, um mich zu beerben.“

Dorf- und Bildungszentrum den Stempel aufgedrückt

„Es war eine intensive, lehrreiche und spannende Zeit, die ich als Gemeinderat erlebt habe und die ich auf keinen Fall missen möchte“, sagt Casanova. „Bis zum Ende dieser Legislatur werde ich über 100 Gemeinderatssitzungen und weitere rund 100 Sitzungen in verschiedenen Behörden (Schulrat), Kommissionen, Vereinsvorständen (HortPLUS+) und Arbeitsgruppen (VSZGB Bildung) erlebt haben.  Dies wird mir auf alle Fälle als eine bereichernde Erfahrung in guter Erinnerung bleiben.“

Der Höhepunkt in seiner Zeit als Gemeinderat bleibt das vom Souverän im November 2016 angenommene Sachgeschäft Dorf- und Bildungszentrum Wollerau DBZW, dem Casanova zweifelsohne seinen Stempel aufgedrückt hat. „Mir liegt die Volksschule sehr am Herzen und es freut mich ungemein, dass Wollerau in naher Zukunft ein modernes Bildungszentrum erhalten wird“, so Marco Casanova. „Nachdem nun sowohl der Regierungsrat als auch das Verwaltungsgericht eine Beschwerde gegen den Gestaltungsplan des DBZW abgewiesen haben, hoffe ich, dass der Einsprecher es damit bewenden lässt, denn wir haben bereits viel Zeit verstreichen lassen müssen.“

Die CVP Wollerau dankt Marco Casanova herzlich für seinen grossen Einsatz zum Wohle der Wollerauer Bevölkerung.

 

Michael Hess – verwurzelt, engagiert, motiviert

Die CVP Wollerau freut sich, mit Michael Hess-Hechelhammer einen Kandidaten für die Nachfolge von Marco Casanova präsentieren zu können, der nicht nur die nötigen Fähigkeiten für die Ausübung des Gemeinderatsamtes mitbringt, sondern auch Wollerau und seine Bevölkerung bestens kennt. Der 48-jährige Familienvater ist in Wollerau gross geworden. Der studierte Historiker arbeitet als Spezialist für das Stiftungswesen bei einer Schweizer Grossbank. Daneben ist er aktiver Musiker in verschiedenen Formationen. Michael Hess ist Mitglied der Kommission Gesellschaft. „Als langjähriger Einwohner von Wollerau, als Vater von vier Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren und auch als Kommissionsmitglied bin ich tagtäglich mit dem Geschehen im Dorf konfrontiert. Ich bin motiviert, als Gemeinderat einen aktiven Beitrag zur positiven Entwicklung von Wollerau zu leisten.“

Die CVP Wollerau wird anlässlich ihrer Versammlung vom 14. März über die Nomination für die Gemeindewahlen abschliessend befinden.

CVP Wollerau
Markus Hauenstein, Parteipräsident CVP Wollerau