24.09.2015 / Allgemein / /

Freud und Leid des Wahlkampfs hautnah – Mitgliederversammlung CVP Wollerau vom 1. Oktober 2015

Wie erleben Kandidatinnen und Kandidaten den „Kampf“ um den Einzug ins Bundeshaus? Die CVP Wollerau fragt am 1. Oktober nach.

Die eidgenössischen Wahlen sind in vier Wochen bereits wieder Geschichte, sofern es nicht noch einen zweiten Wahlgang für die Bestimmung der Schwyzer Ständeräte gibt. Bis am 18. Oktober sind die Kandidaten allerdings stark gefordert. Wahlpodium hier, öffentlicher Anlass da. Der Vorstand der CVP Wollerau hat sich entschlossen, unseren CVP-Kandidierenden den Puls zu fühlen und nachzufragen. Wie erleben sie ihren Wahlkampf? Wie aufwendig ist eine Kandidatur für einen National- oder Ständeratssitz? Welche Aktionen planen sie für den Schlussspurt – wie schätzen sie ihre Chancen ein. Diese und weitere Fragen wird Andreas Knobel, Redaktionsleiter des Höfner Volksblattes, in einem ungezwungenen Gespräch am Donnerstag, 1. Oktober, ab 19.30 Uhr im Sitzungszimmer Becki des Freizeitparks Erlenmoos stellen.
Neben Ständeratskandidat Marco Casanova werden Margret Kessler, Mathias Bachmann, Christian Kündig und allenfalls weitere Kandidatinnen und Kandidaten anwesend sein. Es bietet sich die Gelegenheit, die Kandidaten der CVP nicht nur kennen zu lernen, sondern auch mit Fragen zu löchern. Zu diesem Abend sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Die Türen im Freizeitpark stehen aber auch allen anderen Interessierten offen.