28.05.2018 / Allgemein / /

Andreas Meyerhans neuer Präsident der CVP Wollerau

Nach 6 Jahren als Präsident der CVP Wollerau ist Markus Hauenstein anlässlich der Generalversammlung zurückgetreten. Nachfolger wird Kantonsrat Andreas Meyerhans. Das Sachgeschäft Minigolf-Anlage wird von einer Mehrheit der Versammlung abgelehnt. Landammann Othmar Reichmuth informierte zu aktuellen Verkehrs- und Energiethemen.

cvp. Am Mittwoch, 23. Mai, trafen sich 20 Mitglieder und Gäste der CVP Wollerau im Freizeitpark Erlenmoos. Im Zentrum des ersten Teils stand die Generalversammlung. Dabei konnte Präsident Markus Hauenstein auf ein abwechslungs- und ereignisreiches Jahr in Wollerau zurückblicken. Aus Sicht der CVP nahm das „Parteijahr“ mit der Wahl von Michael Hess in den Gemeinderat, Markus Bamert in die RPK der Gemeinde und Irina Beeler in die RPK des Bezirks Höfe ein schönes Ende. Kassier Beat Suter konnte auf einen kleinen Gewinn verweisen.

In ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Gloria Antoniazzi, Theo Mächler und Markus Bamert. Schon vor längerem hatte Markus Hauenstein seinen Rücktritt als Präsident angekündigt. Markus Hauenstein hat sich seit 1996 für die CVP und das Dorf Wollerau in vielfältiger Weise engagiert. Was in seiner Zeit als Präsident der CVP Wollerau alles geschehen ist, zeigte er im Rahmen einer kleinen Präsentation gleich selbst. Vizepräsident Markus Bamert war es sodann vorbehalten, auf das Wirken von „Haui“ von Seiten der CVP Wollerau zurückzublicken. Mit einem grossen Dankeschön, einem langanhaltenden Applaus und einem Präsent wurde Markus Hauenstein verabschiedet. Als Kantonsrat und Mann für zahlreiche kleine und grössere Spezialaufgaben wird er aber der CVP und Wollerau weiterhin zur Verfügung stehen. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Andreas Meyerhans.

Minigolfanlage umstritten

Am 10. Juni stimmt Wollerau über die Erstellung einer Minigolfanlage im Freizeitpark Erlenmoos ab. Initiant Harry Fuchs stellte der Versammlung das Projekt vor. In der Folge wurden die Vor- und Nachteile intensiv diskutiert. Letztendlich entschied sich eine klare Mehrheit der Anwesenden gegen das Projekt.

Verkehrs- und Umweltpolitik im Kanton Schwyz

Einen spannenden Einblick in die aktuell laufende Verkehrs- und Umweltpolitik im Kanton Schwyz, aber auch über die Kantonsgrenzen hinaus bot Landammann Othmar Reichmuth. Er informierte die Anwesenden über die anstehenden Verkehrsprojekte auf Schiene und Strasse. Dabei machte er deutlich, dass zwischen Wünsch- und Machbarem oft eine grosse Spanne liegt – und diese nicht kleiner wird. Für die aktuell im Bezirk Höfe anstehenden Herausforderungen zeigte er auf, dass selbst bei optimalem Verlauf noch einige Jahre ins Land ziehen werden, bis die grösseren Strassenprojekte realisiert sein werden. Die anschliessende Fragerunde zeigte, dass die Thematik die Bevölkerung beschäftigte. Der Austausch ging jedenfalls beim offerierten Apéro intensiv weiter.

Die nächste Mitgliederversammlung der CVP Wollerau findet am 19. Juni statt. Dannzumal stehen die Neubaupläne des Alterszentrums Turmmatt Wollerau sowie die anstehende Revision der Ortsplanung im Zentrum.

Theo Meyerhans, CVP Wollerau Parteipräsident